Kategorien
Allgemein

#11

KÄTHE KOLLWITZ (1867-1945) // „Frau mit totem Kind“ (1903)

Strichätzung, Kaltnadel, Schmirgel und Vernis mou mit Durchdruck von Büttenpapier und Umdruckpapier, mit goldfarbenem, gespritztem Tonstein.

(Bildmaße: 42,2 cm x 48,6 cm)

Das dargestellte Kind ist der jüngste Sohn Peter Kollwitz im Alter von 7 Jahren. 1914 war ihr Sohn Peter in der Ersten Flandernschlacht gefallen. Dieser Verlust brachte sie in Kontakt mit dem Pazifismus und mit der sozialistischen Bewegung. Ihrer Meinung nach hat Kunst die Aufgabe, die sozialen Bedingungen darzustellen.

Im Zuge ihrer Arbeit am sechsten Blatt des Bauernkriegszyklus‘ entwickelt Käthe Kollwitz in mehreren Zeichnungen zu »Frau mit totem Kind« eine Arbeit, die sie schließlich nicht für den Zyklus verwendet, sondern in Form der Farblithographie »Pietà« und dieser Radierung als Einzelblätter veröffentlicht. Beide gehören zu den eindringlichsten Bildschöpfungen der Künstlerin.

>> ZURÜCK ZU PFINGSTART_AKTUELL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.