Kategorien
Allgemein

#82

WALTER KRATNER // „Dante.Comedia.Inferno“

Herz Jesu Kirche, Graz (2021)

 „Lasciate ogni speranza, voi ch’entrate.”

„Ihr, die ihr hier eintretet, lasst alle Hoffnung fahren.“

(Aus: Dante, Die Göttliche Komödie, Inferno III, das Höllentor)

Im Seitenaltar der Herz-Jesu-Kirche in Graz beschreibt das Objekt „Dante.Comedia.Inferno“ das Ende jeder Hoffnung. Die Skulptur adaptiert den Beginn der Wanderung Dantes durch die Hölle: „Ihr, die ihr hier eintretet, lasst alle Hoffnung fahren.“

In Goyas Bildtradition der „caprichos“ stehend, hockt eine Eule auf einem grauen Holzgerüst. Sie gilt weitläufig als Symbol für Weisheit. Aber Eulen können in der Literatur des 17. und 18. Jahrhunderts auch als Boten der Dummheit, Ignoranz und Finsternis aufgefasst werden. Unter dem naturgroßen Greifvogel bettet sich ein „großdeutscher“ Atlas aus dem Jahre 1939 auf schwarzem Filz. Glasscherben markieren eine aufgeschlagene Landkarte .

____________

SIEHE AUCH: >> Walter Kratner, “Woyzeck. Der Richterspruch“ (2021)

SIEHE AUCH: >> Walter Kratner, „Die Ankunft“ (2018)

>> WALTER KRATNER >> BLOG 81 („Clean Hands“) | >> BLOG 79 („Woyzeck. Der Richterspruch“) | >> BLOG 66 (The Trap) | >> BLOG 45 (Hunger is the best source“ | >> BLOG 43 („Lampedusa 2 / Fragment“) | >> BLOG 39 („Celan“) | >> BLOG 35 („Broken Book 3“) | >> BLOG 34 (Werkbuch 6) | >> BLOG 30 („Nach der Jagd“) | >> BLOG 22 („Bagdad, 12. Juli, 2007“) | >> BLOG 12 („Werkbuch 5) | >> BLOG 3 („Der Makel“) | >> BLOG 2 („Ceija Stojka, Porajmos“)

>> ZUM KÜNSLER_INNEN INDEX

>> ZURÜCK ZU PFINGSTART_AKTUELL

Kategorien
Allgemein

#81

ÖSTERREICHISCHES KULTURFORUM TEHERAN, ÖSTERREICHISCHE BOTSCHAFT TEHERAN in cooperation with SAFAVI.GALLERY, AKNOON ART GALLERY ISFAHAN

Solo-Exhibition // WALTER KRATNER

In einem digitalen Gestaltungsprozess haben der Grazer Künstler und vor Ort die iranische Kuratorin Elnaz Rajabyan eine konkrete Ausstellung, in realen Ausstellungsräumen, eingerichtet. Die Werkgruppen wurden behutsam der iranischen Realität angepasst und die Installationsgegenstände dem regionalen Umfeld entnommen. Die Galerieräume sind ab 20. Juni besuchbar.

SHORT VERSION: The Austrian artist and the Iranian curator Elnaz Rajabyan conceive a set up for a real exhibition in real exhibition rooms with digital support. Exhibition Opening 27th June.

SIEHE AUCH: >> Tehran Times | „Isfahan galleries host exhibitions by Austrian artist“ | >> Aknoon Gallery

WALTER KRATNER / MASOUD RAZAVY POUR // Kurz-Film „Lampedusa“

The  Art-Video „Lampedusa“ (2016) will be screened in full length (20 min, german, subtitles english) in the AKNOON ART GALLERY ISFAHAN for the opening on June 27th.

Der iranische Videokünstler Masoud Razavy Pour dokumentierte 2015 die Objektinstallation „Lampedusa“ von Walter Kratner im Sakralraum der Wallfahrtskirche am Weizberg. Der Videofilm geht freilich über die Dimension eines reinen Dokumentarfilms hinaus. Masoud Razavy Pour verwendet in verschiedenen Sequenzen Filmmaterial, das neu gedreht wurde, um die entsetzliche Situation der Flüchtlinge in künstlerischer Form beschreiben zu können. Eigens für „Lampedusa“ geschriebene Texte von Kuratoren, Künstlern und Kunsthistorikern aus Italien, der Usa, Deutschland, aus dem Iran und Österreich collagierte Razavy Pour zu einem eindringlichen, visuellen Opus. Texte: Susanne Ramm-Weber (Offenburg), Javid Ramezani (Teheran), Stefania Severi (Rom), Walter Kratner (Graz), Masoud Razavy Pour (Graz), Shmulik Krampf (San Francisco), Barbara Jenner (Berlin), Fery Berger (Weiz), Gregory Edwards (San Francisco).

WALTER KRATNER | „Lampedusa“ (Trailer, 2016)

____________

SIEHE AUCH

: >> ÖSTERREICHISCHES KULTURFORUM BELGRAD

>> WALTER KRATNER >> BLOG 79 („Woyzeck. Der Richterspruch“) | >> BLOG 66 (The Trap) | >> BLOG 45 (Hunger is the best source“ | >> BLOG 43 („Lampedusa 2 / Fragment“) | >> BLOG 39 („Celan“) | >> BLOG 35 („Broken Book 3“) | >> BLOG 34 (Werkbuch 6) | >> BLOG 30 („Nach der Jagd“) | >> BLOG 22 („Bagdad, 12. Juli, 2007“) | >> BLOG 12 („Werkbuch 5) | >> BLOG 3 („Der Makel“) | >> BLOG 2 („Ceija Stojka, Porajmos“)

>> ZUM KÜNSLER_INNEN INDEX

>> ZURÜCK ZU PFINGSTART_AKTUELL

Kategorien
Allgemein

#80

pfingstART 21 // “13 ARTISTS – 13 SHORT VIDEOS”

JAVID RAMEZANI // Ein kurzer Film aus der Pandemie des Alltags / A short film from the everyday pandemic

DEUTSCH “Orbuculum – Das schwarze Ding aus Hartplastik.” Einst war es die magische Sphäre der Druiden. Heute ist das „Orbuculum“ eine Sphäre aus schwarzem Plastik, die Autotüren automatisch zu öffnen scheint. Für die christliche Kirche im Mittelalter noch ein rätselhaftes Symbol der Häretiker, ist es für den Teheraner Künstler Javid Ramezani ein gestylter Zauber-Schlüssel zur Flucht aus der Pandemie des Alltags.

ENGLISH “Orbuculum – That thing of compressed and compact and black.” It was once the magical sphere of the druids. Today the „orbuculum“ is a sphere made of black plastic that appears to open car doors automaticly. For the Christian church in the Middle Ages still a puzzling symbol of the heretics, for the Tehran artist Javid Ramezani it is a stylish magic key to escape from the pandemic of everyday life.

_____________

>> ALLE KURZFILME für „13 ARTISTS – 13 SHORT VIDEOS

>> ZUM KÜNSLER_INNEN INDEX

>> ZURÜCK ZU PFINGSTART_AKTUELL

Kategorien
Allgemein

#79

pfingstART 21 // „13 ARTISTS – 13 SHORT VIDEOS“

WALTER KRATNER // „Woyzeck. Der Richterspruch“ / „Woyzeck. The verdict“

DEUTSCH „Mögen alle mit dem festen Entschlusse von dieser schauerlichen Handlung zurückkehren: Besser zu seyn, damit es besser werde.“ (Flugblätter an die Bevölkerung, Leipzig, August 1824)

Johann Christian Woyzeck  war ein deutscher Soldat, der wegen Mordes an der Chirurgenwitwe Johanna Christiane Woost im Februar 1822 öffentlich hingerichtet wurde. Seine Geschichte diente Georg Büchner als Vorlage für sein Dramenfragment „Woyzeck“. Es erschien nach dem Tod des Dramatikers in einer überarbeiteten Fassung 1879. Diese Epoche spiegelt das politische und sozialkritische Aufbegehren, ohne idealistische Verklärung, gegen die staatliche Obrigkeit wider.

ENGLISH „May all return from this gruesome act with a firm resolve: to be better, so that it may be better.“ (Handouts  to the population, Leipzig, August 1824)

Johann Christian Woyzeck was a German soldier who was publicly executed for the murder of the surgeon`s widow Johanna Christiane Woost in February 1822. Georg Büchner used the story as a template for his drama-fragment „Woyzeck“. It was published in a revised version after the playwrighters death in 1879. This epoch reflects the political and socially critical rebellion against the state authorities without idealistic glorification.

_____________

>> WALTER KRATNER | „NACH DER JAGD“

>> ALLE KURZFILME für „13 ARTISTS – 13 SHORT VIDEOS

>> ZUM KÜNSLER_INNEN INDEX

>> ZURÜCK ZU PFINGSTART_AKTUELL

Kategorien
Allgemein

#78

pfingstART 21 // “13 Artists – 13 Short Videos”

CHRISTOPH URBAN // Objekte, Skulpturen

DEUTSCH Die Faszination des Unbewussten.

Die namenlosen Werke sprechen für sich. Metall, Epoxidharz, Holz, Lack, unbehauene Steine, Kokosnüsse  und Fundgegenstände werden vom assoziativ arbeitenden Bildhauer Christoph Urban zu bildlichen Gedankenketten zusammengefügt. Das Unbewusste des Betrachters soll dabei direkt angesprochen warden.

ENGLISH The fascination of the unconscious.

The nameless works speak for themselves. Metal, epoxy resin, wood, enamel,, rough stones, coconuts and found objects are put together by the associative sculptor Christoph Urban to form pictorial chains of thought. The observer’s unconscious is addressed directly.

_____________

>> ALLE KURZFILME für „13 ARTISTS – 13 SHORT VIDEOS

>> ZUM KÜNSLER_INNEN INDEX

>> ZURÜCK ZU PFINGSTART_AKTUELL

Kategorien
Allgemein

#77

BARBI MARKOVIĆ// „Nur ein Vogel“ / „Just a Bird“

DEUTSCH Die Welt ist ein Vogelparadies. Eine kurze literarische Betrachtung.

2011/2012 war sie Stadtschreiberin in Graz. 2009 machte sie mit dem Thomas Bernhard-Remix-Roman Ausgehen (Izlazenje, 2006) als Popliteratin einer neuen Generation Furore. Es folgen Kurzgeschichten, Theaterstücke, Hörspiele sowie zahlreiche Preise und Stipendien. „Superheldinnen“ ist der erste Roman, den Barbi Marković teilweise auf Deutsch und teilweise auf Serbisch geschrieben hat. Er wurde als Theaterstück im Volkstheater Wien aufgeführt. Zuletzt das  Theaterstück „Staub“ im Theater am Bahnhof in Graz.

ENGLISH The world is a bird paradise. A brief literary consideration.

In 2011/2012 she was writer-in-residence in Graz. In 2009 she caused a sensation with the Thomas Bernhard remix novel “Going Out” (Izlazenje, 2006). This is followed by short stories, plays, radio plays and numerous prizes and grants. “Superheldinnen” is the first novel that Barbi Marković wrote partly in German and partly in Serbian. It was performed as a play in the Volkstheater Vienna. Most recently the mise en scène of the play “Dust” in the Theater am Bahnhof in Graz.

_____________

>> BARBI MARKOVIĆ | pfingstART 2020 | „Superziesel und Traube“

>> ALLE KURZFILME für „13 ARTISTS – 13 SHORT VIDEOS

>> ZUM KÜNSLER_INNEN INDEX

>> ZURÜCK ZU PFINGSTART_AKTUELL

Kategorien
Allgemein

#76

pfingstART 21_ONLINE // “13 ARTISTS – 13 SHORT VIDEOS“

GREGORY EDWARDS

DEUTSCH: Afroamerikanische Kunst und expressive Malerei

Der kalifornische Maler Gregory Edwards ist seit langem als Kunst-Aktivist bekannt, der sozialpolitische Fragen, sowohl in der Kunst, als auch im gesellschaftlichen Kontext aufgreift. Edwards begann seine Vorstellungen im Bereich der Kunst und des politischen Engagements in Basis-Organisationen während der Zeit der amerikanischen Bürgerrechtsbewegungen zu verwirklichen.

In seinen Bildern und Zeichnungen kombiniert er traditionelle glyphische Ikonographie aus verschiedenen Kulturen mit Werkzeugen und persönlichen Gegenständen lebender Verwandter und Freunde. Dabei bezieht er auch Darstellungen von Werkzeugen ein, die von den Sklavenvorfahren seiner Familie verwendet wurden. Heute  beschreibt  er seine gestischen, abstrakten Gemälde, als „Stroke-Ism“. („Schlag-Bilder“)

ENGLISH: African-American arts and expressive paintings

The Bay Area artist Gregory Edwards has long been known as an arts activist, particularly adept evaluating, strategizing and brainstorming cultural and social policy issues, both in the arts and in the larger community. Edwards got his start in the activism area with community-based organizations in the civil rights era.

The drawings combine traditional glyphic iconography from different cultures with tools and personal effects of living relatives, friends and even those surviving tools used by his family’s slave ancestors. He described the gestural, abstract paintings he is now making as „Stroke Ism“.

_____________

>> ÜBER / ABOUT GREGORY EDWARDS

>> ALLE KURZFILME für „13 ARTISTS – 13 SHORT VIDEOS

>> ZUM KÜNSLER_INNEN INDEX

>> ZURÜCK ZU PFINGSTART_AKTUELL

Kategorien
Allgemein

#75

pfingstART 21_ ONLINE // “13 ARTISTS – 13 SHORT VIDEOS“

ISHAN CLEMENCO // „n.T.“ (Ton- und Objektinstallation)

DEUTSCH Mit Farbsträngen und Kalklinien führt der Komponist und Künstleraus San Francisco in sein poetisches Universum der Töne. Ishan Clemenco begann seine Karriere als Komponist in San Francisco. Die einzelnen Arbeiten zeigen eine Reihe von Markierungen, die er in den letzten 19 Jahren mit Kreidelinien gemacht habe. Kreidelinien werden seit der Antike traditionell verwendet, um den Umfang und die Abmessungen von Gebäudestrukturen und Denkmälern festzulegen.

ENGLISH . With adapted colored chalk-line marking instruments, the composer and artist from San Francisco leads into his poetic universe of tones. Ishan Clemenco began his career as a composer in San Francisco. The individual works show a range of marks he has engaged in making with chalk-lines for the past 19 years. Chalk-lines have been traditionally employed from antiquity to lay-out the perimeters and dimensions of building structures and monuments.

NOTES:

n.T. (pendular chalk-lines: 9 lines; blue/white/red/black) 04.iii.2021 [single-channel digital video + real-time sound]

Oscillating, suspended chalk-lines, ground pigment [pthalo blue/cobalt blue/titanium white/cadmium red medium], 16-strand rope, iron stage weights, 35mm film leaderbowed de-constructed cabinet grand piano.

Recorded at an abandoned darkroom, in de-commissioned submarine officers quarters, Hunters Point Naval Shipyard, San Francisco, 4 March, 2021

_____________

>> ÜBER / ABOUT ISHAN CLEMENCO

>> ALLE KURZFILME für „13 ARTISTS – 13 SHORT VIDEOS

>> ZUM KÜNSLER_INNEN INDEX

>> ZURÜCK ZU PFINGSTART_AKTUELL

Kategorien
Allgemein

#74

pfingstART ONLINE // „13 ARTISTS -13 SHORT VIDEOS

LYDIA MISCHKULNIG // „Aus den Tagebüchern“

DEUTSCH Lydia Mischkulnig ist eine unbestechliche Beobachterin. In ironisch gebrochenen Formen, beschreibt sie mit diesen literarischen Miniaturen und selbstgedrehten short-cuts eine fragile Welt aus der Pandemie. Über Naschmarkt, Kickl und die Poesie der Amanda Gorman.

ENGLISH Lydia Mischkulnig is an incorruptible observer.  In ironic broken forms, she describes with these literary miniatures and self-made short-cuts a fragile world of the pandemic. About Naschmarkt (traditional market in Vienna), Kickl (far right wing ex minister) and the poetry of Amanda Gorman.

LYDIA MISCHKULNIG // „Aus den Tagebüchern“

„Was kann ich für Sie tun? – Ingeborg Bachmann am Telefon.“

Lydia Mischkulnig liest aus ihren „Tagebüchern“ zwei literarische Miniaturen aus der Zeit der Pandemie.

_____________

>> ALLE KURZFILME für „13 ARTISTS – 13 SHORT VIDEOS

>> ZUM KÜNSLER_INNEN INDEX

>> LYDIA MISCHKULNIG für „90 SEKUNDEN LITERATUR“

>> ZURÜCK ZU PFINGSTART_AKTUELL

Kategorien
Allgemein

#73

pfingstART ONLINE 21 // “13 ARTISTS – 13 SHORT VIDEOS“

ANNA DROŃSKA

DEUTSCH Die polnische Künstlerin Anna Dronska beschäftigt sich mit Malerei und experimentellen Textilien. Ihre kreativen Interessen drehen sich um eine  Kunst, die tiefgreifende ökologische Fragen aufgreift. Ihr Kurzfilm öffnet den Kosmos  in eine erblindete Welt.

„Aus irgendeinem Grund sind wir praktisch, kalt und modern geworden. Wir vergessen immer öfter, dass ein Teil des Körpers, der im Auto eingeschlossen ist, auch im Besitz einer Seele ist.“ (Katalogtext)

ENGLISCH The Polish artist Anna Dronska deals with painting and experimental textile. Her creative interests revolve around ecological art and profound ecology. Her short film opens the cosmos into a blind world.

“For some reason, we have become practical, cold and modern to the core. We ever more often forget, that part from the body locked inside the car, we are also in possession of a soul.” (Catalogue text)

pfingstART 21_ ONLINE EXTRA // “13 ARTISTS – 13 SHORT VIDEOS“

ANNA DROŃSKA // “Melancholia”

DEUTSCH Jeder Atemzug ist eine zeitlose Geschichte aus Angst, die weder logisch verortet noch gelindert werden kann.

„Nach mehreren Ausstellungen sehe ich, dass einige emotional Unangepassten, so wie ich, auf solche Bilder warten, um sich wenigstens für einen Augenblick, aus ihrer melancholischen Einsamkeit zu befreien.“ (Anna Dronska, Katalogtext)

ENGLISH Every breath is a timeless story of fear that can neither be logically located nor alleviated.

“However, after successive presentations I see that crowd like me emotional freaks waiting for this type of messages that even for a moment changes their melancholy solitude.” (Anna Dronska, catalogue text)

_____________

>> ALLE KURZFILME für „13 ARTISTS – 13 SHORT VIDEOS

>> ZUM KÜNSLER_INNEN INDEX

>> ANNA DROŃSKA für „DAYDREAMS“ 2016

>> ZURÜCK ZU PFINGSTART_AKTUELL